Christine Eichel

Christine Eichel

Christine Eichel wurde 1959 geboren. Sie studierte in Hamburg Philosophie, Literatur- und Musikwissenschaft und promovierte über Th. W. Adorno. Die Dissertation erschien 1993 unter dem Titel „Vom Ermatten der Avantgarde zur Vernetzung der Künste“ im Suhrkamp Verlag. Seit 1984 arbeitet sie als Autorin und Regisseurin von Dokumentationen unter anderem für Inter Nationes, NDR, Arte, und das ZDF. Sie moderierte im NDR-Fernsehen und im SFB-Hörfunk. 1998 erschien ihr erster Roman „Gefecht in fünf Gängen“, der im Dezember 2001 als Theaterstück am Badischen Staatstheater Karlsruhe Premiere hatte. 2000 erschien der Roman „Schwindel“. Von Oktober 2001 bis Sommer 2004 hatte sie eine Gastprofessur an der Universität der Künste Berlin auf dem Lehrstuhl für „Ästhetik und Kommunikation“.