Alice Blanchard - © Jonathan Exley

Alice Blanchard

Alice Blanchard wuchs in Connecticut auf und studierte in Boston Creative Writing und Film. Nach ihrem Erzählungsband „The Stuntman’s Daughter“, der mit dem Anne Porter Prize ausgezeichnet wurde, erschien ihr Roman „Die Gesichter der Wahrheit“. Ihr Erstling war nicht nur ein großer internationaler Erfolg, sondern wurde ebenfalls mit etlichen Preisen bedacht und von der New York Times Book Review als eines der bemerkenswertesten Bücher des Jahres 1999 ausgezeichnet. Nach „Sturmfieber“ (Hoffmann und Campe, 2004) ist Todesgut ihr dritter Roman. Die Autorin lebt in Los Angeles. Rudolf Hermstein, Jahrgang 1940, studierte Sprachen in Germersheim und übersetzte unter anderen Doris Lessing, H. P. Lovecraft, Frank McCourt und Robert M. Pirsig. Für Hoffmann und Campe hat er "Sturmfieber" von Alice Blanchard und "Der Dante Club" von Matthew Pearl ins Deutsche übertragen.