Liza Marklund

Liza Marklund, Jahrgang 1962, arbeitete lange als Journalistin für verschiedene Zeitungen und Fernsehsender, bevor sie begann, Romane zu schreiben. Mit ihren Annika-Bengtzon-Krimis wurde sie innerhalb kürzester Zeit zur gefeierten Bestsellerautorin. Bei Hoffmann und Campe erschienen bisher die Romane „Olympisches Feuer“ (2000), „Studio 6“ (2001), „Paradies“ (2002), „Prime Time“ (2003) , "Der rote Wolf" (2004) sowie ihr Doku-Roman „Mia. Ein Leben im Versteck“(2002). Ihre Romane wurden fürs Kino verfilmt. Mehr Informationen unter: www.lizamarklund.net Anne Bubenzer ist studierte Skandinavistin und hat längere Zeit in Norwegen gelebt. Sie arbeitet als Lektorin, Autorin und Übersetzerin in Hamburg.

Mehr anzeigen...