Zurück zur Übersicht
Ebook
Der Baron, die Juden und die Nazis
Reise in eine Familiengeschichte
€17,99
inkl. MwSt. Bestellung erfolgt versandkostenfrei
Kaufen bei
Typ: Ebook - EPUB
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: 04.10.2013
ISBN: 978-3-455-85102-1
Cover Download
Kurzbeschreibung
»Wann und warum hat sich der Adel dem antisemitischen Lager angeschlossen?«

Nach dem Mauerfall reist Jutta Ditfurth nach Ostdeutschland und sieht sich mit den Widersprüchen ihrer Herkunft konfrontiert. Sie folgt den Spuren ihres schillernden Urgroßonkels Börries Freiherr von Münchhausen, einem Balladendichter, der ein Freund der Juden zu sein schien - doch dann findet sie einen Brief ...

Hinter dem Mythos des 20. Juli 1944 verbirgt sich der besondere Antisemitismus des deutschen Adels im 19. und 20. Jahrhundert. Juden galten in adligen Kreisen oft als »Fremdrassige«, die die adlige »Blutreinheit« bedrohten. Auf den Schlössern und Rittergütern hatten Juden bis 1945 nichts verloren. Sie trugen vermeintlich Schuld an Revolutionen, an Kriegsniederlagen, am Sturz der Monarchie und an der Errichtung der Weimarer Republik. Der Hass auf die Juden wurde schließlich »von allen moralischen Skrupeln befreit«. Jutta Ditfurth erzählt die bewegte Geschichte von Börries Freiherr von Münchhausen. Sein engster Freund war um 1900 der Künstler Ephraim Moses Lilien - bis Münchhausen zum glühenden Antisemiten wurde.
Weitere Details
Bindeart: Ebook - EPUB (3,1 MB)
Umfang: 400 Seiten
Beteiligte
Autor Jutta Ditfurth
Lektor Philipp Werner
Stimmen zum Buch
»Dieses Buch ist hochaktuell.«
Anja Röhl
Neues deutschland
»Ditfurths Buch ist über den exemplarisch geschilderten Fall ihrer Familie hinaus wertvoll, weil es klarmacht, wie faschistisch die Gesinnung eines großen Teils des Adels war.«
Michael Mäde
Junge Welt
»All zu selten ist unter dem Wust an jährlichen Neuerscheinungen ein Buch, über das zu sagen wäre: Das hat gefehlt! Jetzt ist es da.«
Der Freitag
»Adlige als massenhafte Mittäter? Ein größerer Tabubruch ist in dem Milieu kaum möglich.«
Benjamin von Brackel
Der Freitag
»Jutta Ditfurth schreibt über ihre komplizierte Familiengeschichte.«
Hannes Schwenger
Der Tagesspiegel
»Ditfurth räumt […] mit [der] Lebenslüge der Republik auf.«
Stefan Gleser
Saarkurier
Weitere Empfehlungen für Sie
Cover Chez Luc
Chez Luc
Mit Commissaire Verlain durch Frankreichs kulinarischen Südwesten. Das Aquitaine-Kochbuch
Sprache: Deutsch
Art: Buch
ISBN: 978-3-455-01435-8
Preis: €38,00
Mehr erfahren
Cover Radikale Kompromisse
Radikale Kompromisse
Warum wir uns für eine bessere Politik in der Mitte treffen müssen
Sprache: Deutsch
Art: Buch
ISBN: 978-3-455-01334-4
Preis: €18,00
Mehr erfahren
Cover What the fact!?
What the fact!?
Warum wir so oft falschliegen
Sprache: Deutsch
Art: Buch
ISBN: 978-3-455-01037-4
Preis: €26,00
Mehr erfahren
Cover Ins All
Ins All
Die faszinierende Geschichte vom ersten Flug in den Weltraum
Sprache: Deutsch
Art: Buch
ISBN: 978-3-455-01088-6
Preis: €26,00
Mehr erfahren
Neu
Cover Rückkehr nach Mendocino
Neu
Rückkehr nach Mendocino
Autobiographie | Einer der größten Schlagerinterpreten Deutschlands erzählt aus seinem bewegten Leben
Sprache: Deutsch
Art: Buch
ISBN: 978-3-455-01576-8
Preis: €25,00
Mehr erfahren
Cover Links und frei
Links und frei
Mein Weg 1930 - 1950
Sprache: Deutsch
Art: Buch
ISBN: 978-3-455-01245-3
Preis: €25,00
Mehr erfahren
Cover Zusammenwachsen
Zusammenwachsen
Die Herausforderungen der Integration
Sprache: Deutsch
Art: Buch
ISBN: 978-3-455-01453-2
Preis: €24,00
Mehr erfahren